Tofu-„Rührei“

Wer keine Eier mag oder aufgrund von nachhaltigen Gründen oder einer veganen Ernährung auf sie verzichtet, kann sich dennoch ein leckeres „Rührei“ am Morgen zubereiten. Ich verwende in diesem Rezept einen festen, ungewürzten Tofu. Um ihm eine Eieroptik zu verleihen, wird der Tofu mit den Händen zerkrümelt und anschließend mit einer Prise Kurkuma (für die gelbe Eierfarbe) in der Pfanne gebraten. Herauskommt eine köstliche, eiweiß- und kalziumreiche Alternative zum klassischen Rührei. Serviert mit einer Scheibe Brot und Gemüse wird daraus ein echtes Powerfrühstück.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Rezept

Eine schnelle, eiweiß- und kalziumreiche Alternative zum klassischen Rührei!

Zutaten

Für 2 Portionen

  • 200 g fester Naturtofu
  • 10 Kirschtomaten, halbiert
  • 1/3 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Paprika
  • Prise Chiliflocken
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Handvoll Petersilie

Zubereitungszeit

10 Minuten

Schwierigkeitsgrad

leicht


Zubereitung

Die angegebene Menge ergibt ca. 2 Portionen.
  1. Das Öl in einer Pfanne erhitzen.
  2. Den Tofu mit den Händen zerkrümeln und zusammen mit den Gewürzen und den Tomaten in die Pfanne geben.
  3. Ca. 10 min bei mittlerer Hitze braten.